Wissensmanagement

Wissen als aktives Unternehmenskapital gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Ein kontinuierlicher Wissensaustauch über die Fachabteilungsgrenzen hinaus wird in der komplexen Systemwelt und bei wachenden Unternehmensgrößen essenziell für den Produkterfolg. Wissen wird zu dem entscheidenden Erfolgsfaktor. Hinzu kommt, bedingt durch den demografischen Wandel, das Fehlen von Know-how-Trägern, die über essenzielles Unternehmenswissen verfügen und die Betriebe heutzutage vor große Herausforderungen stellen.

Wir unterstützen unsere Klienten bei der Implementierung und Weiterentwicklung von Wissensmanagement und Wissensdatenbanken.

Das aktive Unternehmenskapital „Wissen“ gewinnt gerade in der komplexen Produktwelt, angesichts des steigenden Innovationsdrucks und der Globalisierung immer mehr an Bedeutung.

Innovationen sind stets eng verknüpft mit Wissen. Um innovative Produkte in kurzen Technologiezyklen entwickeln zu können, ist es wichtig, das im Produktlebenszyklus vorhandene Wissen und die bei der Entwicklung gemachten Erfahrungen wieder methodisch in den Produktentwicklungsprozess neuer Produkte einzubinden.

Inwieweit das Wissen weitergegeben und für Neuentwicklungen wieder verwendet wird, hängt meist allein von der Kommunikation und den informellen Netzwerken der Mitarbeiter innerhalb eines Unternehmens ab. Bisher bleiben das Wissen und die im Produktlebenszyklus gemachten Erfahrungen sowie neue Lösungsansätze meist personengebunden bei den einzelnen Ingenieuren und deren IT-Systemen, da das Wissen meist zu wenig systematisch, methodisch und transparent in den Geschäftsprozesse eingebunden wird.

Hier ist ein Wissenskreislauf von der Identifikation bis hin zur Nutzung für eine systematische Wissensspeicherung und -verteilung unerlässlich.

Wissenmanagement - Slitisa Consulting

Slitisa Consulting unterstützt seine Kunden bei der ganzheitliche Beratung zum Thema Wissensmanagement anhand des TOM-Modells (Technik – Organisation – Mensch). Hier stehen neben dem technischen Hintergrund einer Datenbank, besonders die Organisationsstruktur sowie der Faktor Mensch im Fokus.

Gerade in den nächsten Jahren werden, bedingt durch den demografischen Wandel, die Auswirkungen gravierender sein als je zuvor.

Wir entwickeln mit unseren Kunden Konzepte und Wissensdatenbanken um Wissens- und Erfahrungsverluste zu vermeiden.

Slitisa Consulting unterstützt seine Kunden bei der ganzheitliche Beratung zum Thema Wissensmanagement anhand des TOM-Modells (Technik – Organisation – Mensch). Hier stehen neben dem technischen Hintergrund einer Datenbank, besonders die Organisationsstruktur sowie der Faktor Mensch im Fokus.

  • Einführung und Umsetzung von Wissensmanagement
    Wir beraten unsere Klienten beim Aufbau, der Einführung und der Umsetzung von Wissensmanagement nach dem TOM-Modell. Dabei achten wir besonders auf den Aufbau und die Weiterentwicklung benötigter Wissensstrukturen in der Organisation, innerhalb der Rahmenbedingungen und Vorgaben im Unternehmen sowie erforderliche IT-Strukturen für eine effiziente Wissensspeicherung.

  • Analyse und Erfassung des erforderlichen Unternehmenswissens in Datenbanken
    Ein gut funktionierender Wissenstransfer gelingt im Dschungel der Informationsflut ohne die Implementierung von Datenbanken nur schwer. Die Vielzahl von z. B. Prozessdokumentation, Checklisten und Mitarbeiterqualifikationen müssen für ein schnelles Auffinden in einem strukturierten Wissensnetzwerk erfasst werden. Dabei gilt Qualität vor Quantität. Wir von Slitisa Consulting unterstützen unsere Kunden bei der Identifikation des relevanten Wissens, bei der Auswahl möglicher IT-Datenbanken und der Implementierung der Informationen in die IT-Systeme.